20. April 2020

YKK verklagt Titex wegen Patentverletzung

Der Verschluss-Systeme Hersteller YKK Corporation Japan hat Klage gegen die Titex Vertriebs-GmbH wegen Verletzung eines seiner Europäischen Patente erhoben. Die Klage wurde am 10. Januar 2020 beim LG Düsseldorf eingereicht.

Das Patent schützt einen Reißverschluss aus Kunststoff. Dieser zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass er eine wasserdichte Struktur hat und technisch so gestaltet ist, dass eine sog. Elementtrennung im Bereich des unteren Stoppers unter Wasserdruck verhindert wird.

YKK ist überzeugt, dass die angegriffenen Produkte der Titex Vertriebs-GmbH ihre Schutzrechte verletzen. Bemühungen der Klägerin um eine außergerichtliche Einigung sind gescheitert, so dass eine gerichtliche Durchsetzung ihrer Rechte notwendig ist.

Für weitere Informationen, schreiben Sie eine kurze Mail an: marketing@ykk.de